Europaallee H Zürich

Auftraggeber
SBB AG Zürich
Giger & Partner
Architektur
E2A Piet Eckert und Wim Eckert Architekten ETH BSA SIA AG

Als letztes der Baufelder am westlichen Ende der Europaallee-Überbauung in Zürich, ist es doch eines der auffälligsten. Ein Schwarzer Würfel mit einer Hotelnutzung bildet den Schlusspunkt zur Langstrasse, während die grau/silbern schimmernden Volumen zu den anschliessenden Baufeldern vermittelt.


Als spezielle Nutzung beherbergt dieses Haus das Kulturzentrum Kosmos, mit Kinosälen, Veranstaltungsräumen, Bars, einer Buchhandlung und vielem mehr. Darüber haben sich Google und die Juventus-Schule eingemietet, und den Abschluss bieten wunderschöne Wohnungen mit sehr urbanem Flair.


Diesen galt es auch in den BIldern umzusetzen. Zusammen mit den Werbespezialisten Giger & Partner haben wir Ideen entwickelt für eine besondere innenarchitektonische Gestaltung, die auf die angestrebte Zielgruppe zugeschnitten ist. Es hat sehr Freude gemacht, die speziellen Acccessoires und Möbel  zu einem stimmigen Ganzen zu arrangieren.